Fachausschuss Junge Gemeinden

Das zentrale Angebot des Fachausschusses Junge Gemeinden ist die Jugendkirche „ekkle“, die wöchentlich stattfindet. Im Februar 2011 ins Leben gerufen, hat sich die Jugendkirche „ekkle“ etabliert: rund 40-60 Jugendliche besuchen regelmäßig den Gottesdienst am Sonntagabend und etwa 15-20 ehrenamtliche Mitarbeitende gehören den Organisationsteams an.


Der Name „ekkle“ hat einen griechisch-schwäbischen Ursprung, denn das griechische Wort „Ekklesia“ wird in der Bibel für „Gemeinde“ verwendet. Das schwäbische „Eckle“ verkörpert etwas Gemütliches und Heimeliges, so der Gedanke der Mitarbeitenden.


Der Gottesdienstablauf im Dietrich-Bonhoeffer-Gemeindehaus ist immer gleich: Nach der Begrüßung werden moderne Lieder gesungen, mal ist eine Band zu Gast oder ein Gitarrist. Dann folgt die Predigt, die von unterschiedlichen Personen gehalten wird, das können die Jugendreferenten, der Pfarre oder die Jugendlichen selbst sein. Dem schließt sich eine offene Phase mit unterschiedlichen Gebetsstationen an. Beendet wird der Gottesdienst dann mit einem Segenslied und dem Segen. Vor und nach dem Gottesdienst besteht die Möglichkeit zum gemütlichen Beisammensein.

 

Bei Fragen oder Interesse an der Mitarbeit im Fachausschuss darf man sich gerne an Jugendreferent Michael Möck oder Jugendpfarrer Tobias Schreiber wenden.