Hinweise zur Corona-Pandemie

16.03.2021

In dem folgenden Link hat der Landesjugendring die neuen Coronaregeln für die Kinder- und Jugendarbeit sehr anschaulich zusammengefasst. Das neue System ist sehr viel flexibler als bisher und was geht, hängt stark von den aktuellen 7 Tages Inzidenzwerten ab.

PowerPoint-Präsentation

15.03.2021

Es gibt eine neue Verordnung zur Kinder- und Jugendarbeit! Nach dieser ist die Kinder- und Jugendarbeit unter gewissen Auflagen wieder möglich. Wir prüfen gerade was das für unsere Kinder- und Jugendarbeit im Detail bedeutet und informieren euch hier so schnell wie möglich! 

20210312_SM_CoronaVO_Angebote-Kinder-Jugendsozialarbeit.pdf

09.03.2021

Ein Stufenplan zur schrittweisen Öffnung ist nun beschlossen. Dieser richtet sich nach der Höhe des je regional vorhandenen Inzidenzwertes. Was dies für die Kinder- und Jugendarbeit bedeutet ist derzeit noch nicht kommuniziert. Wir informieren, sobald wir Informationen aus dem Landesjugendwerk oder durch eine neue Verordnung zur Kinder- und Jugendarbeit erhalten.

 

11.01.2021

Auch mit der neuen Corona Verordnung des Landes Baden Württemberg ist die Kinder und Jugendarbeit live erstmal nicht möglich. Falls es eine neue Verordnung über die Kinder- und Jugendarbeit geben wird, informieren wir natürlich hier. 

Aktuelle Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg: Baden-Württemberg.de

 

14.12.2020

Mit dem Lockdown ab kommendem Mittwoch, und der Aktuelle Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg: Baden-Württemberg.de wird Kinder- und Jugendarbeit erst einmal nicht möglich sein. Da die allgemeine Corona Verordnung über der Verordnung für die Kinder- und Jugendarbeit steht.

Falls es eine neue Verordnung zur Kinder und Jugendarbeit geben wird, informieren wir natürlich hier. 

 

04.12.2020

Es gibt einen neue Corona Verordnung zur Jugendarbeit. Diese regelt unter anderem, dass unter den bereits bekannten Vorrausetzungen jetzt noch maximal 30 Personen pro Angebot zusammen kommen dürfen. 

201201_SM_CoronaVO_Angebote-Kinder-Jugendsozialarbeit.pdf

Hier ein Auszug aus der Stellungsnahme des Landesjugendwerk:

1.) Angebote der außerschulischen Jugendbildung, der arbeitswelt-, schul- und familienbezogenen Jugendarbeit und der Jugendberatung gemäß § 11 Absatz 3 Nummern 1, 3 und 6 SGB VIII in Verbindung mit § 14 Absatz 1 und 4 des Kinder- und Jugendhilfegesetzes für Baden-Württemberg sind präsenzlos (ohne Begrenzung) oder nach § 2 Absatz 1 mit einer zulässigen maximalen Personenzahl von 30 gestattet (Es zählen dabei die Teilnehmenden und Mitarbeitenden zusammen). 

2.) Bis einschließlich 27. Dezember 2020 sind Angebote der Jugendarbeit in Sport, Spiel und Geselligkeit, der internationalen Jugendarbeit sowie der Kinder- und Jugenderholung nicht gestattet. (SGB VIII § 11 Absatz 3 Nummern 2, 4 und 5 in Verbindung mit § 14 Kinder- und Jugendhilfegesetz Baden-Württemberg)

Angebote der außerschulischen Jugendbildung, einschließlich deren Einrichtungen, sind nach Ziffer 1.) zulässig.
    Dabei gilt immer:
    • Einhaltung der Hygieneanforderungen nach § 4
    • Erstellung eines Hygienekonzepts nach § 5
    • Datenerhebung nach § 6
    • Zutritts- und Teilnahmeverbot nach § 7
    • Einhaltung der Arbeitsschutzanforderungen nach § 8

Nach der Verordnung gilt weiterhin:
• Ab dem 7. Lebensjahr muss eine Mund-Nasen-Bedeckung in geschlossenen Räumen, die für die Öffentlichkeit oder für den Publikumsverkehr bestimmt sind, getragen werden.

Sind Jungscharen und Teenie-Kreise nun außerschulische Jugendbildung?
Eindeutig JA. Sonst würden wir z.B. aus dem Landesjugendplan keine Mittel erhalten. Und § 11 SGB VIII beschreibt die Jugendarbeit ganzheitlich als Bildung als auch als Angebote in Sport, Spiel und Geselligkeit ganz gut. Dabei ist der Bildungsbegriff nach § 14 Kinder- und Jugendhilfegesetz eher weit zu definieren.


 

07.11.2020

Das Landesjugendwerk hat eine Pressemitteilung mit Handlungsempfehlungen für die Gruppenarbeit veröffentlicht.

https://www.ejwue.de/aktuell/news/kinder-und-jugendliche-jetzt-nicht-alleinlassen/

 

05.11.2020 

Die Landesregierung hat eine Pressemitteilung zu der neuen Corona Verordnung für die Kinder und Jugendarbeit veröffentlicht, in der die neuen Regeln nochmals erklärt werden.

Kinder- und Jugendarbeit auch in Coronazeiten mit Einschränkungen möglich: Baden-Württemberg.de

 

04.11.2020

Die Landesregierung hat zum 2. November 2020 eine neue Corona-Verordnung erlassen. Ziel ist es, Kontakte zu reduzieren um die Zahl an Neuinfektionen wieder zu senken. Für die Kinder- und Jugendarbeit gilt ab 7. November 2020 die geänderte Corona-Verordnung der Kinder- und Jugendarbeit/JugendsozialarbeitDarin wird ersichtlich, dass Kinder- und Jugendarbeit mit Hygiene- und Abstandsbedingungen gesetzlich möglich bleibt.  

 

Der Oberkirchenrat hat in einer E-Mail vom 03.11.2020 (Dan Peter,  Dezernat 5) jedoch empfohlen für November alle nicht absolut notwendigen Veranstaltungen abzusagen.

„Die Evangelische Landeskirche handelt dementsprechend und will das ihre dazu beitragen, dass Kontakte wo irgend möglich reduziert werden. Die Landeskirche ruft dazu auf, nur noch absolut notwendige Veranstaltungen durchzuführen, wie etwa Gottesdienste oder den Konfirmandenunterricht oder vergleichbar wichtige Veranstaltungen. …. Der Konfirmandenunterricht sollte aber, soweit irgend möglich, digital stattfinden.“

Im Sommer gab es die Kampagne "Wir sind Zukunftsrelevant" der Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland. Diese hat die Wichtigkeit der Kinder und Jugendarbeit für die Entwicklung von Kindern in Pandemiezeiten in den Blick genommen. Es ging dabei darum flexible, kreative und begeisternde Angebote auch in Pandemiezeiten möglich zu machen. Wir sind sehr dankbar, dass diese Kampagne gehör gefunden hat. Im Beschluss der Ministerpräsidenten-Konferenz vom 28. Oktober 2020 ist nun unter Ziffer 14 folgendes zu lesen: "Einrichtungen der Sozial- und Jugendhilfe sowie vergleichbare Beratungseinrichtungen bleiben geöffnet." Dies wurde nun insofern berücksichtigt, als die Kinder- und Jugendarbeit nicht komplett vom Lockdown betroffen ist. Verboten sind jedoch Angebote der reinen Freizeitgestaltung/ Jugenderholung, wie z.B. Freizeiten bis zum 30. November 2020. Angebote der außerschulischen Jugendbildung einschließlich deren Einrichtungen sind jedoch zulässig. Darunter können auch eure Kinder-und Jugendgruppenangebote fallen.

Daher lautet unsere Empfehlung, dass ihr direkt  bei euren Verantwortlichen eurer Kirchengemeinde nachfragt, wie sie die neuen Regeln in ihrem Gemeinde- oder Pfarrhaus im November handhaben. Besprecht gemeinsam ob ihr Gruppenangebote durchführen werdet. Vielleicht sind  auch Alternativen für eure Kinder- und Jugendgruppenangebote für bis vorerst Ende Nov. 2020 dran.

 

Uns ist klar, dass dies eine schwierige Situation ist und die Entscheidung schwer fällt. Schön ist, dass durch die Verordnung einiges möglich bleibt, jedoch bleibt es weiter unser Anspruch die Pandemie gemeinsam zu verlangsamen. Wenn ihr zur weiteren Klärung für euren Ort individuelle Unterstützung braucht, wendet euch gerne an uns. Unsere Ansprechpartner dazu sind Annika.Strohmaierdontospamme@gowaway.ejw-bum.de  (0151-65473080) oder Thomas.Traubdontospamme@gowaway.ejw-bum.de   (0176-42602187)

Die jeweils aktuellen Richtlinien und Infos gibt es auch unter https://www.elk-wue.de/corona  und   https://www.ejwue.de/Corona.

03.11.2020

In der Hauptamtlichen Teamsitzung wurde besprochen absofort die Geschäftsstellen bis mind. Ende Nov. wieder zu schließen. Der Materialverleihbetrieb bleibt jedoch weiter möglich. HomeOffice wurde von Seitens des OKR den Beschäftigten nahegelegt. Wir setzen mit den sogenannten Bürotagen aus. Auf "Einzelbüro" wird geachtet und wöchentlich Dienstag vormittags treffen sich die Hauptamtlichen im Gdh.Münsingen soweit möglich (oder dann online) um Absprachen zu treffen.

02.11.2020:

Die Auswirkungen der neu ab 01.11.2020 geltenden Einschränkungen für die Kinder- und Jugendarbeit sind noch nicht endgültig klar. Die neue Verordnung für die Kinder- und Jugendarbeit wird erst im Laufe der Woche veröffentlicht und wird ab 07.11.2020 gelten.

Wir empfehlen daher die für diese Woche geplanten Gruppenagebote abzusagen. Die neue Verordnung wird uns dann die rechtlich gültigen Grundlagen für weitere Empfehlungen und Entscheidungen geben.

Wir werden euch an dieser Stelle auf dem Laufenden halten!

 

22.10.2020, 09:02 Uhr: Zwischenstand neue Corona-Verordnung für Kinder- und Jugendarbeit:
Nachdem die Landesregierung die Pandemiestufe 3 ausgerufen hat und auch die Corona-Verordnung angepasst wurde, warten mittlerweile alle Kirchengemeinden und Organisationen auf die angekündigte überarbeitete Corona-Verordnung für die Kinder- und Jugendarbeit. Diese ist für diese Woche angekündigt, wird aber erst zum 01.11.2020 rechtsgültig. Für den Gruppenstart nach den Herbstferien wird die neue Verordnung Gültigkeit haben. Bis dahin gilt noch die aktuelle Verordnung.
Es gibt mit dem Stand vom 21.10.2020 einige Punkte die als Vorab-Info schon veröffentlich wurden. Es ist damit die rechnen, dass sich die neue Verordnung von diesem Zwischenstand nicht sehr unterscheiden wird.
Hier kann der Zwischenstand heruntergeladen werden:
https://www.ejwue.de/fileadmin/Service/pdf/201021_Zusammenfassung-Zwischenstand-Corona-VO_KJA_JSA.pdf

02.10.2020, 20:32 Uhr
Die Geschäftsstellen des EJW Bad Urach-Münsingen öffnen nun wieder offiziell.
Es sind einige Hygienevorschriften zu beachten für einen Besuch der Geschäftsstelle (GS) oder den Materialverleih.
Bitte die GS nur mit einer geeigneten Mund-Nasen-Bedeckung (MNB) betreten.
Die MNB kann abgenommen werden, wenn der Mindestabstand gewährleistet ist.
Bitte die Hände beim Betreten desinfizieren.
Die GS kann nur besucht werden, wenn man frei von den typischen Covid Krankheitsymptomen ist.
Wer sich in den letzten 14 Tagen vor dem geplanten Besuch der GS in einem Risikogebiet aufgehalten hat, darf die GS ebenfalls nicht betreten.
Die geltenden Regeln hängen außen an den Geschäftsstellen.
Vielen DANK für eure Mithilfe und euer Verständnis.


14.07.2020, 15:46 Uhr
Es ist wieder möglich Materialien in den Geschäftsstellen für Kinder - und Jugendgruppen auszuleihen. Dazu bitte telefonisch oder per Mail einen Termin vereinbaren. Die Geschäftsstellen bleiben bis zum Ende der Sommerferien geschlossen.

12.06.2020, 16:50 Uhr
Die Rahmenbedingungen für die Sommerangebote des EJW Bad Urach - Münsingen sind veröffentlicht. Nachdem die Freizeiten im Sommer abgesagt wurden, werden diese Sommerangebote dabei helfen, im Sommer ein Stück Normalität durch tolle Ferienangebote in das Leben der Kinder und Jugendlichen zurückzubringen.

29.04.2020, 12:40 Uhr
Nach den Empfehlungen der Landeskirche sowie des EJW Land und OKR hat der BAK des EJW Bad Urach-Münsingen in seiner Sitzung am 24.04.2020 beschlossen, alle Veranstaltungen bis Ende August (31.08.2020) abzusagen. Darunter fallen neben dem Konfi-Camp und dem Jungschartag auch alle Sommerfreizeiten (weitere Infos unter Aktuell "Absage der Sommerfreizeiten"). Alle weiteren infektionsschützenden Maßnahmen werden unverändert fortgesetzt.

18.03.2020, 14:18 Uhr
Nach dem Inkrafttreten der Verordnung über infektionsschützende Maßnahmen der Landesregierung am 16.03.2020 wurde diese nun am 18.03.2020 noch weiter verschärft: Die Veranstaltungspause für alle Treffen, Vorbereitungen, Veranstaltungen und Termine des EJW gilt bis zum Außerkrafttreten der Verordnung.

Unsere Geschäftsstellen sind für Besucher geschlossen. Die Hauptamtlichen sind über Handy und E-Mail erreichbar.
Der Verleihbetrieb ist eingestellt.

Versammlungen und Veranstaltungen werden nach §3 derzeit bis zum 15. Juni 2020 verboten:
Zusammenkünfte in Vereinen und sonstigen Sport- und Freizeiteinrichtungen; öffentliche und private Bildungseinrichtungen im außerschulischen Bereich; Zusammenkünfte in Kirchen; sonstige Versammlungen und sonstige Veranstaltungen.
_____________

13.03.2020, 23:30 Uhr
Nach dem Beschluss der Landesregierung hat der BAK des EJW Bad Urach-Münsingen in seiner Sitzung am 13.03.2020 beschlossen, alle Veranstaltungen bis zum Ende der Osterferien (19.04.2020) abzusagen.
_____________

Die Evangelische Landeskirche in Württemberg hat eine Webseite mit Tipps und Hinweisen für den Schutz vor der Infektion eingerichtet. Diese Seite wird fortlaufend aktualisiert: https://www.elk-wue.de/corona

Auch das Land Baden-Württemberg informiert aktuell zu Corona in Baden-Württemberg:
www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/

Informationen der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung:
www.infektionsschutz.de/coronavirus-sars-cov-2.html