Fachausschuss Kinder

 
 

Absage der Orangenaktion 2020

 

Leider können wir unter den aktuellen Umständen 2020 keine Orangenaktion machen.  Die Entscheidung ist uns schwer gefallen, aber wir sehen aktuell keine andere Lösung. Der  EJW Weltdienst empfiehlt dieses Jahr keine Aktionen zu machen, bei denen von Haus zu Haus gegangen wird, da das Risiko der Ansteckung zu hoch ist.

Dieser Empfehlung möchten wir gerne folgen sehen aber auch die Schwierigkeiten, die diese Entscheidung mit sich bringt. Denn eine Orangenaktion wie wir sie kennen ist dann nicht möglich.

Wir haben überlegt und geprüft ob bei uns im Bezirk eine Aktion mit Ständen oder über Vorbestellung der Gemeindemitglieder in den entsprechenden Gemeinden möglich wäre und haben leider keine schnelle, gute Lösung gefunden.

Wir hoffen sehr auf euer Verständnis für diese Entscheidung, sie ist uns wirklich nicht leicht gefallen. Wir würden uns sehr freuen wenn ihr trotzdem dafür werbt den Weltdienst in diesem schwierigen Jahr zu unterstützen. Gerne könnt ihr dazu Flyer und Plakate über uns beziehen. 

 

 

Jungschartag

2017

2017 haben wir einen genialen Tag mit über 350 Kinder in Neuhausen verbracht. Viele von euch waren dabei und haben mit uns gelacht, gesungen, Ballons fliegen lassen, gekämpft, gegessen,... einfach eine ganze Menge Spaß gehabt!

Der Ballonstart, am Ende des Tages, schien zunächst gescheitert zu sein, nachdem einige Ballons direkt an den spitzen Nadeln in einer Tanne platzen, aber trotzdem kamen unglaublich viele Rückmeldungen und einige der Ballons sind wirklich weit geflogen - sogar über 120 km weit. Die weitesten Strecken legten drei Ballons zurück, zwei landeten in Bad Heilbrunn (180km) und den Rekord stellte ein Ballon auf, dieser flog sogar bis nach Österreich nach Sellrain (203km)! Wir gratulieren den Gewinnern und hoffen, sie freuen sich über die EJW Reisegutscheine!

 

2018

Am 8. Juli 2018 wurde ganz nach dem Motto "Einer für Alle und Alle für Einen" gemeinsam füreinander eingetreten. Bei aktionreichen und kreativen Stationen konnten die 350 Kinder ihren Zusammenhalt, ihr Geschick und ihre Teamfähigkeit unter Beweis stellen. Beim vorherigen Gottesdienst ging es um die Geschichte vom Gelähmten und seinen Freunden, die sich ALLE für ihren EINEN Freund eingesetzt haben darum, wie Jesus als der EINE für ALL unsere Schuld gestorben ist. Umrahmt wurde die Geschichte von mutmachenden Liedern durch eine tolle Band!

Ganz Hengen und Wittlingen war auf den Beinen um einen unvergesslichen Jungschartag zu gestalten! Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Helfern und freuen uns schon auf ein Wiedersehen 2019!

 

2019

„Voll beläääämert“ war das diesjährige Motto vom Jungschartag in Feldstetten. An einem heißen Sommertag ging es um 10 Uhr mit dem Gottesdienst los. Es wurde gesungen, getanzt und …. auch ein besonderer Gast war da: Berti das Schaf von der Biosphären Weide J. Berti wollte nochmal genau wissen wie das mit der Geschichte vom verlorenen Schaf so ausgeht. Dazu hat Jakob Luz, Jugendreferent in Feldstetten, Berti und uns in die biblische Geschichte mit hinein genommen. Gott ist manchmal ganz schön verrückt. Er lässt 99 Schafe zurück, nur um das eine verloren gegangene wieder zurückzuholen. Aber eigentlich richtig cool – finde ich! Dann gab es einen Stationenlauf, bei dem alle Feldstetten besser kennenlernten und versuchten möglichst viele Stationen zu schaffen. 

Zum Abschluss durfte jede/r einen Ballon auf dem Sportplatz steigen lassen.

An diesem Jungschartag 2019 in Feldstetten waren über 300 Kinder da. Ein fettes Dankeschön an die vielen Mitarbeitenden.